14.
Jan
2019

1
min

Der Teufel ist politisch korrekt

„Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer kommenden Gesellschaft werden“, schrieb der Sozialist Jacques Attali (Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und langjähriger Berater des französischen Staatspräsidenten François Mitterrand, im Gemeinschaftsband Die Zukunft des Lebens, Ed. Seghers, Paris, 1991). „(…) Sobald er das Alter von 60-65 Jahren überschreitet, lebt der Mensch länger als seine Fähigkeit zu produzieren und dann kostet er die Gesellschaft eine Menge Geld....

Weiterlesen...

20.
Sep
2018

7
min

Das zeitgenössische Paterikon

Um über die Kirche zu schreiben, braucht es Mut. Um auch noch interessant über die Kirche zu schreiben, ohne, dass man dabei salbadern oder Gift und Galle speiend daherkommt, braucht es überdies noch Intelligenz, einen feinen Sinn für Ironie und ein Gefühl für das richtige Maß.

Maja Kutscherskaja ist das gelungen. Ihre Geschichten über Batjuschkas und Matuschkas, über Gläubige, Narren in Christo, über Mönche und Nonnen sind sehr verschieden - mal sind sie ironisch, mal erbaulich, mal lustig oder traurig,...

Weiterlesen...

06.
Apr
2017

1
min

Die Einsiedelei im Wald und andere Erzählungen

Die Erzählungen und Kurzgeschichten von Jaroslaw Schipow bieten dem Leser einmalige Einblicke in das ländliche Dasein im Norden Russlands, berichten ohne Ausschmückung und Übertreibung vom oft komplizierten Alltag einfacher russischer Menschen, die sich vor großen Schwierigkeiten, Chancen und Herausforderungen sehen und sich nach dem Auseinanderbrechen der Sowjetunion – bewusst oder unbewusst – auf Sinnsuche in einer für sie neuen Welt begeben.

Weiterlesen...

21.
Nov
2016

1
min

Wanjas Reise zum heiligen Johannes von Kronstadt

Dieses Kinder- und Jugendbuch erzählt die abenteuerliche Reise eines 14-jährigen Jungen, Sohn eines orthodoxen Priesters, zum heiligen Johannes von Kronstadt. Der fromme Wanja, dessen sehnlichster Wunsch es ist, einmal den heiligen Johannes persönlich zu treffen, wird nicht von seinen Eltern in den Zug gesetzt, sondern macht sich ohne deren Wissen auf die weite gefährliche Reise, bis er schließlich – mit Gottes Hilfe – zu dem großen Seelenhirten der Kirche gelangt und diesen in Kronstadt trifft.

Diese wunderbare Erzählung beruht auf einer wahren Geschichte, die sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts zugetragen hat und erschien erstmals im Jahre 1911 in Russland. Es ist eine ermutigende Geschichte für Kinder, die ihnen zeigt, wie Mut und Glauben bei Gott auf Gehör stoßen und nicht unbeantwortet bleiben.

Weiterlesen...

22.
Okt
2015

1
min

Die Überfahrt und andere Erzählungen

Die Erzählungen und Kurzgeschichten von Jaroslaw Schipow bieten dem Leser einmalige Einblicke in das ländliche Dasein im Norden Russlands, berichten ohne Ausschmückung und Übertreibung vom oft komplizierten Alltag einfacher russischer Menschen, die sich vor großen Schwierigkeiten, Chancen und Herausforderungen sehen und sich nach dem Auseinanderbrechen der Sowjetunion – bewusst oder unbewusst – auf Sinnsuche in einer für sie neuen Welt begeben.

Weiterlesen...

01.
Mai
2015

2
min

Hundert Tage vor der Sintflut

Die biblische Geschichte der Arche Noah ist bestens bekannt, doch machen sich die Menschen wenig Gedanken über deren Bedeutung für unsere heutige Zeit und über die Lehre, die wir für unser tägliches Leben daraus gewinnen können.

Julia Wosnessenskaja schuf ein Buch, in dem die Erzählung von der Sintflut nicht nur in einer fantastischen Form lebendig wird, sondern es ermöglicht auch einen ganz neuen Blick auf die bekannte Geschichte. Die Hauptfiguren des Buches sind Noah und seine Kinder. Noah wird von Gott die bevorstehende Flut offenbart, und so baut er eine Arche um Menschen und Tiere zu retten. Während der langen Jahre des Baus der Arche, predigt er zu den Menschen über deren sündiges Leben, über Gott und die kommende Flut. 100 Tage vor der Flut ist der Bau der Arche abgeschlossen, doch keiner seiner Zeitgenossen glaubt den Prophezeiungen. Stattdessen verlachen die Menschen Noah und seine Familie. Überall in der Welt herrscht Korruption und Niedertracht, und in direkter Sichtweite der Arche wird gar ein gleichnamiges Restaurant gebaut, welches die Menschen mit allen Arten von Unterhaltung und Genuss anlockt.

Weiterlesen...