20.
Sep
2018

7
min

Das zeitgenössische Paterikon

Um über die Kirche zu schreiben, braucht es Mut. Um auch noch interessant über die Kirche zu schreiben, ohne, dass man dabei salbadern oder Gift und Galle speiend daherkommt, braucht es überdies noch Intelligenz, einen feinen Sinn für Ironie und ein Gefühl für das richtige Maß.

Maja Kutscherskaja ist das gelungen. Ihre Geschichten über Batjuschkas und Matuschkas, über Gläubige, Narren in Christo, über Mönche und Nonnen sind sehr verschieden - mal sind sie ironisch, mal erbaulich, mal lustig oder traurig,...

Weiterlesen...

05.
Dez
2016

7
min

Leseprobe: Wanjas Reise zum heiligen Johannes von Kronstadt

Die Erzählung "Wanjas Reise zum heiligen Johannes von Kronstadt" erscheint bei Edition Hagia Sophia. (weitere Info zum Titel)

Als Pjotr und Wanja in das Hotel kamen, wartete auch dort bereits eine größere Anzahl Menschen auf Vater Johannes. Der Samowar kochte, die Tische waren mit Teebechern und Gebäck gedeckt, doch vor der Ankunft des Priesters rührte niemand den Tee und die Speise an. In jedem Zimmer befanden sich vor den Ikonen kleine Tische, auf denen Zettel und Bleistifte lagen.

Maria Petrow...

Weiterlesen...

30.
Nov
2016

16
min

Leseprobe: Hundert Tage vor der Sintflut

Die Erzählung "Hundert Tage vor der Sintflut" erscheint bei Edition Hagia Sophia. (weitere Info zum Titel)

Beim Sonnenaufgang saß Sem, Noahs Erstgeborener, auf einem Baumstamm, ganz nahe am Wasser, und betrachtete eine große Perle, welche auf seiner Handfläche schimmerte. Er grübelte: Sollte er daraus ein Schmuckstück für Lea fertigen, oder sie einfach Vater geben? Oder sie vielleicht Dinah schenken? Dinah würde sie zu schätzen wissen.

Diese Perle hatte er gestern gefunden, als er früh morgens am...

Weiterlesen...

22.
Aug
2015

6
min

Leseprobe "Raketentruppen"

Die Kurzgeschichte "Raketentruppen" erscheint im ersten Band der Kurzgeschichten von Jaroslaw Schipow.

Bei uns siedelte sich eine Truppe Erdgasarbeiter an – es wurde eine große Pipeline verlegt. Die Erdgasarbeiter nun sind ein ausschweifendes und ungestümes Völkchen – ganz und gar nicht wie die Bauern, und aus diesem Grunde kam es anfangs auch zu einer Reihe von Mißverständnissen. Sagen wir, einer der Erdgasarbeiter wollte sich entspannen; setzt er sich also an die Schalthebel seines Bulldozers oder...

Weiterlesen...